Poesie der Vergänglichkeit

Den Dingen freien Lauf lassen! Den Reiz des Zerfalls genießen!
Veränderungen als Chance begreifen! Unperfektes und Unvollständiges zulassen!

Unabhängig von der technischen Ausrichtung – ob Collage, Monotypie oder Kombination aus beidem – werden Gegenstände, die kurz vor der Entmaterialisierung stehen, in einen völlig neuen Kontext gesetzt und somit in eine höhere Ebene überführt.

Diese Form der Wertschätzung, die ich gebrauchten, abgewohnten, abgetragenen, abgenutzten Gegenständen entgegenbringe, befindet sich im Einklang mit der ästhetisch-philosophischen Ausrichtung im „wabi-sabi“, einer Geisteshaltung, die sich aus dem Zen- Buddhismus heraus entwickelt hat.